Trane begrüßt das erste Beispiel eines Hochleistungsgebäudes in London

London, 21. September 2011  – Trane präsentiert am Donnerstag, dem 22. September sein ständig aktualisiertes Angebot für Hochleistungsgebäude am Beispiel eines einzigartigen Vorzeigeprojekts. Trane ist eine Marke von Ingersoll Rand (NYSE:IR), einem weltweit führenden Unternehmen bei der Schaffung und Erhaltung sicherer, komfortabler und effizienter Raumbedingungen. Mit dieser Präsentation möchten wir Gebäudebesitzern alle Möglichkeiten aufzeigen, wie sie ihre Gebäude noch wirtschaftlicher betreiben und die Betriebskosten senken können.

Das Prinzip der Hochleistungsgebäude von Trane ergänzt die industriellen Standards im Bauwesen und ermöglicht es Bauherren, eine Brücke zwischen der physischen Umwelt eines Gebäudes und ihren Geschäftszielen zu schlagen. Trane bringt hier eine einzigartige Methodik zum Ansatz, die eine Analyse der wirtschaftlichen, betriebstechnischen und energetischen Aspekte mit speziell entwickelten Systemen und Dienstleistungen kombiniert.

„Gebäude sind für 40 Prozent des europäischen Energieverbrauchs verantwortlich“, sagt Manlio Valdes, Präsident von Trane und Thermo King in Europa, im Mittleren und Nahen Osten, in Indien und Europa (EMEIA). „Die Umsetzung eines Hochleistungsgebäudekonzepts kann den Energieverbrauch über die Lebensdauer des Gebäudes um 30 bis 50 Prozent senken. Und nicht zu vergessen: Diese Konzepte verbessern auch die Sicherheit, den Komfort und die Produktivität der Menschen, die in den Gebäuden arbeiten.“

Trane empfängt Entscheidungsträger aus dem öffentlichen und privaten Bereich, um ihnen Hochleistungsgebäude vorzuführen und mit ihnen die wirtschaftlichen Aspekte von Energie- und Betriebseffizienz zu diskutieren. Ort und Uhrzeit der Veranstaltung: 9:00 BST (britische Sommerzeit) im Hotel Sofitel, Terminal 5, London Heathrow Airport (TW6 2GD London, UK).

Über das Programm (Das gesamte Programm finden Sie am Ende der Mitteilung)

Das Programm wird eröffnet mit einer Begrüßung durch Manlio Valdes nd einer Präsentation durch Chris WebberLeitender Herausgeber der Economist Intelligence Unit.

Chris Webber wird die Ergebnisse einer Studie vorstellen, die 2011 unter Managern der obersten Führungsebenen verschiedener Unternehmen durchgeführt wurde: Freisetzung der Vorteile der Energieeffizienz: Ein Führungsproblem .” (Unlocking the Benefits of Energy Efficiency: An Executive Dilemma) Die Studie gibt Einblicke in die Wirksamkeit unternehmensweiter Energiesparprogramme, vorhandene Lücken und die Aufgaben auf Managementebene, die angegangen werden müssen, um erfolgreich zu sein.

Michel van Roozendaal, als Vizepräsident bei Trane zuständig für die Bereiche Service, Controls, Turnkey und Aftermarket in der EMEIA-Zone, wird anschließend die Trane-Methodik für Hochleistungsgebäude erläutern und eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Hochleistungsgebäude aus Sicht der Industrie“ leiten.

Zu den Diskussionsteilnehmern gehören:

  • Andrew Eastwell – Geschäftsführer der Building Services Research and Information Association (BSRIA)
  • Andy Ford – Präsident der Chartered Institution of Building Services Engineers (CIBSE)
  • Paul Huggins – Leiter der ECA, Carbon Trust
  • Louis J. Ronsivalli, Jr. – Zuständig für die Entwicklung des Serviceangebots von Trane, Ingersoll Rand
  • Martin Townsend – Direktor, Building Research Establishment (BRE)
  • Jim White zuständig für den Geschäftsbereich Großbritannien, Norland - Morgan Stanley

Während des Mittagsessens, das der Podiumsdiskussion folgt, wird Andrew Warren, Direktor der Association for the Conservation of Energy, sprechen. Andrew Warren wird über aktuelle Trends berichten und erläutern, mit welchen Mitteln die Regierung Unternehmen und Organisationen hilft, energieeffizienter zu arbeiten, und welche Unterstützung sie ihnen auf ihrem Weg zu Hochleistungsgebäuden zukommen lässt.

Nach dem Essen verleiht Trane den Arora Hotels für ihre beispielhaften Bemühungen um Nachhaltigkeit den „Energy Efficiency Leader Award“. Die technischen Verbesserungen, die das Hotel umgesetzt hat, verbinden auf ideale Weise die physische Umgebung im Hotel mit den wirtschaftlichen Zielen des Unternehmens. Dieser Ansatz ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Arora Hotels zu Hochleistungsgebäuden.

Die hier umgesetzten Lösungen im Bereich der Infrastruktur spiegeln das starke Umweltbewusstsein des Unternehmens wieder, wozu auch gehört, die Mitarbeiter für Umweltthemen zu sensibilisieren und schulen, in jedem Hotel ein spezielles Umweltteam einzurichten, in Wasser sparende und hocheffiziente Technologien zu investieren und allen Abfall zu recyceln. Arora Hotels überprüft außerdem einmal jährlich alle Hotels, um sicherzustellen, dass die internen Umweltschutzrichtlinien eingehalten werden und festzustellen, welche Fortschritte es im Bereich Umweltschutz gegeben hat.

Manlio Valdes wird den Preis an Surinder Arora, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Arora Hotels und Sofitel London, überreichen. Anschließend an die Preisverleihung finden Gebäudeführungen statt.

Über Trane Hochleistungsgebäude – Europa

Beim Konzept der Trane Hochleistungsgebäude steht im Mittelpunkt, sichere, komfortable und effiziente Gebäude zu schaffen.

Im Rahmen des Konzepts werden Gebäudebesitzer und Manager der obersten Führungsebenen methodisch durch sechs Schritte begleitet: 1) Verstehen der Unternehmensziele und welche Gesetze und Anforderungen es auf nationaler Ebene und auf Ebene der Europäischen Union gibt; 2) Überprüfung der Leistung, die das gesamte Gebäude über seine volle Lebensdauer erbringt; 3) Verwendung von Energiemodellen zu Simulation von Erhaltungsmaßnahmen, Erhebung von Daten und Analyse möglicher Einsparungen; 4) Bereitstellung vorschauender Wartungslösungen, mit denen die Gebäudeleistung an feste Zielvorgaben gebunden wird, in denen die Aufgabe und die Leistung genau beschrieben ist; 5) Bereitstellen kundenspezifischer, schlüsselfertiger Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz in jeder einzelnen Phase, vom Entwurf bis zur Wartung; sowie 6) Abschluss von Messungen und Validierung zur Überprüfung, dass der Gebäudebetrieb wie gewünscht möglich ist, inklusive landesspezifischer Inspektionsdienstleistungen für die Einhaltung der Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden.

Zu den Vorteilen der hocheffizienten Gebäude von Trane zählen maximaler Mehrwert und maximale Rendite für das investierte Kapital; der Einsatz führender Technologie, die mithilfe von Gebäudewissen und -daten fundierte Entscheidungen ermöglicht; eine ideale Innenraumumgebung für die Gebäudenutzer; und ein nachhaltiges Gebäude, das die Umwelt schont und gut für das Unternehmen ist.

Das Trane Hochleistungsgebäude-Konzept ist eine Ergänzung zum Leadership in Energy and Environmental Design (LEEDTM)-Zertifikat, das in ganz Europa Anwendung findet und zur Strategie Europa 2020, zum Energieeffizienzplan 2011, zu den Programmen „Green Deal“ und „Carbon Reduction Commitment“ in Großbritannien und anderen Energieeffizienzinitiativen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten.

Weitere Informationen zu Hochleistungsgebäuden finden Sie unter: www.trane.com/highperformancebuildings.

Vorheriger Bericht

Warschauer Bank- und Finanzzentrum erhält Trane Energy Efficiency Award