Trane führt Balance™ ein, die zweite Generation von Mehrfach-Mehrleitersysteme für effizientes und gleichzeitiges Kühlen und Heizen

Die gleichzeitige Kühl- und Heizleistung eines einzigen Systems deckt die Bedürfnisse von Theatern, Büros, Hotels und Krankenhäusern ab und erreicht dabei Nachhaltigkeitsziele.

Brüssel, Belgien, 12. Juli 2016 –Trane, ein führender Anbieter von Komfortlösungen, Dienstleistungen und eine Marke von Ingersoll Rand, führt Trane Balance™ in Europa ein, die zweite Generation an innovativen Mehrfach-Rohr-Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagensystemen (HLK) für hocheffizientes, gleichzeitiges Heizen und Kühlen.

Die Strategie der EU zum Heizen und Kühlen besagt: „Der Bereich Heizen und Kühlen macht die Hälfte des Energieverbrauchs der EU aus und dabei geht viel Energie verloren.“ [1] Der europäische Sektor gewerblich genutzter Gebäude birgt hier am meisten Optimierungspotenzial. Die Mehrleitersysteme von Trane Balance gewinnen Energie durch die Umstellung der Nutzung eines separaten Boilers und einer Wasserkühlmaschine auf ein einziges, vereinfachtes Mehrleitergerät, das gleichzeitig eine Versorgung mit heißem und kaltem Wasser bietet. Dieses System verwendet ungenutzte oder erneuerbare Energie zum Heizen des Gebäudes und stellt so eine nachhaltigere Lösung dar, welche die Investitionskosten, den Platzbedarf und die Gesamtbetriebskosten senkt.

„Am besten spart man Energie, indem man sie nicht verwendet. Ist dies jedoch nicht möglich, ist die zweitbeste Möglichkeit eine Rückgewinnung und Wiederverwendung von Energie“, so Ronald Herpst, Leiter der Geschäftsentwicklung von Trane in Europa. „Durch die Konstruktion des Mehrleitersystems von Trane können Gebäudebesitzer gleichzeitig ein komfortables Raumklima und Nachhaltigkeitsziele erreichen. Unsere Kunden, die Gebäudenutzer und die Umwelt profitieren gleichermaßen von einer Technologie der vollständigen Energierückgewinnung.“

Das Mehrleitersystem Trane Balance bringt in einem einfachen System den Heiz- und Kühlbedarf sowie die Versorgung ins Gleichgewicht. Durch den deutlich niedrigeren Energieverbrauch und der kleinstmöglichen Menge an benötigtem fluorierten Kältemittel trägt es außerdem zu einer besseren Umweltfreundlichkeit bei.

„Moderne Mehrzweckgebäude, wie große Bürogebäude, Krankenhäuser oder Hotels, stellen komplexe Anwendungsbereiche mit mehreren Bedürfnissen dar. Oft erfordern sie im ganzen Jahr ein gleichzeitiges Heizen und Kühlen von verschiedenen Bereichen im gleichen Gebäude“, so Louis Rompré, Leiter des Universalsystem-Portfolios von Trane in Europa. „Der Bedarf an gleichzeitigem Heizen und Kühlen wird für den Betrieb und Komfort im Gebäude immer wichtiger, doch auch die Reduzierung der CO2-Emissionen und des Energieverbrauchs ist von Bedeutung.“

Die neue Reihe Trane Balance bringt neue Optimierungen und Innovationen in die Mehrleitersysteme von Trane mit ein, deren Anwendungen in ganz Europa bereits seit ihrer Einführung vor  über einem Jahr eine hohe Effizienz und niedrige CO2-Emissionen bieten. Die neue Reihe erweitert auch das Leistungsvermögen der Mehrleitersysteme. Sie bietet bis zu 780 kW für den Kühl- und bis zu 880 kW für den Heizbetrieb und ist zur bestmöglichen Abdeckung der Kundenbedürfnisse in vier verschiedenen Effizienzklassen erhältlich.

Trane Balance setzt die innovative Scrollverdichter-Technologie mit variabler Drehzahl ein, um eine höhere Leistung und eine verbesserte Energieeffizienz zu erzielen.

„Die Markteinführung dieser neuen Reihe aus Mehrleitersystemen ist auf die gute Marktakzeptanz dieser Technologie seit ihrer Einführung zurückzuführen“, so Louis Rompré. „Mit Trane Balance können Gebäudebesitzer durch einen Ausgleich des Heiz- und Kühlbedarfs mit der Versorgung in einem einzigen System ihre Betriebsvorteile erhöhen und die Umweltauswirkungen senken.“

Die Energie im Gebäude wird mit Wasser verteilt. In alternativen Systemen wird die Energie hingegen im gesamten Gebäude über das Kältemittel verteilt. Bei Mehrleitersystemen bleibt das Kältemittel im Gerät, was zu einer Reduzierung der Kältemittelrohrleitungen, der Kältemittelfüllmenge und der Risiken von potenziellen Kältemittellecks führt.

Die Leistungsprüfung der Geräte findet in der hochmodernen Testeinrichtung von Trane in Epinal, Frankreich, statt. Dort wird die Einhaltung der Ecodesign-Vorschriften überprüft. Die branchenführende Testeinrichtung ist dafür zugelassen, HLK-Produkte gemäß den höchsten Industriestandards zu testen, z. B. der europäischen Norm EN 14511 und den Anforderungen des Eurovent-Standards.

# # #

Über Ingersoll Rand und Trane
Ingersoll Rand (NYSE: IR) fördert die Lebensqualität durch die Schaffung komfortabler, nachhaltiger und effizienter Umweltbedingungen. Unsere Mitarbeiter und Marken – darunter Club Car®, Ingersoll Rand®, Thermo King® und Trane® – tragen gemeinsam dazu bei, die Qualität und Behaglichkeit der Luft in Häusern und Gebäuden, den Transport und Schutz von Nahrungsmitteln bzw. verderblichen Waren sowie die Produktivität und Effizienz industrieller Prozesse zu steigern. Wir sind ein 13-Milliarden-$-Weltunternehmen, das sich zu nachhaltigem Fortschritt und dauerhaftem Erfolg verpflichtet hat. Die Lösungen von Trane, die ein breit gefächertes Sortiment an energieeffizienten Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, Haustechnik und Bauleistungen, Ersatzteilbetreuung und moderne Kontrollsysteme umfassen, optimieren das Raumklima. Weitere Informationen finden Sie unter www.ingersollrand.com oder trane.com.


 

[1] [1] https://ec.europa.eu/transparency/regdoc/rep/1/2016/EN/1-2016-51-EN-F1-1.PDF